Bei unserer Stadtführung »bowusst« stehen nicht etwa Bergbaumuseum, Starlight-Express,oder die Jahrhunderthalle im Mittelpunkt. Wir, das Organisations-Team von »bowusst« wollen Euch neue Perspektiven auf Alltägliches eröffnen. Bei unserem gemütlichen Gang durch die Bochumer Innenstadt richten wir unsere Aufmerksamkeit auf Kleidungsgeschäfte, Banken, Energieversorger und alternative Geschäfte. Zudem besuchen wir den Wochenmarkt hinter dem Bahnhof und erhalten einen kurzen Einblick in die Arbeit eines lokalen Bauern – jedoch aus einem etwas anderen Blickwinkel – wir schauen auf global-ökonomische, soziale und ökologische Auswirkungen unseres Konsums. Wir laden Euch alle herzlich ein, mit uns mitzugehen. Unser Angebot ist kostenlos, unverbindlich und richtet sich an alle Interessierten.

>> Termine & Anmeldung <<

Die Themen des bowussten Stadtrundgangs

  • Plastik

    Der Stoff, aus dem die Träume sind: bunt, wasserdicht, formbar, haltbar und günstig. Doch dieser Stoff hält sich nicht nur in Regalen und am Körper sehr lange - Plastik bleibt auch jahrzehntelang im Meer erhalten und kommt über den Fischkonsum wieder in unseren Körper. Gibt es nicht auch Alternativen zu Plastik?
  • Bank

    Jede/r braucht Geld, doch das meiste Geld stinkt. Der größte Teil aller Finanzen fließt unkontrolliert in legale und illegale Projekte weltweit. Ohne Wissen der Bankkunden investieren Geldinstitute in Atomstrom und Waffen oder sind an Nahrungsmittelspekulationen beteiligt. Wie finde ich die richtige Bank?
  • Fisch

    Fisch sei gesund, so heißt es häufig. Doch gerade heutzutage lassen sich viele der wertvollen Inhaltsstoffe durchaus ersetzen. Ein Viertel aller Fanggebiete ist bereits überfischt, viele Arten sind vom Aussterben bedroht. Was kann ich gegen die Ausrottung von Meereslebewesen tun?
  • Strom

    Wir alle verbrauchen Strom. Die meisten wissen, woher dieser Strom kommt, aber nicht so genau, welche Konsequenzen dies für unsere Umwelt hat. Dabei gibt es Alternativen zu fossilen Brennstoffen und Atomkraft. Darf es ein bisschen weniger sein?
  • Fair Trade

    Der Preis und der Wert von Lebensmitteln gehen heutzutage weit auseinander. Den Preis für unseren Überfluss zahlen die Bauern auf der ganzen Welt. Nur der geringste Teil wird als Lohn an die Bauern ausgezahlt. Darf es ein wenig mehr sein?
  • Handy

    Fast alle haben eins aber kaum einer weiß, woraus es wirklich besteht. Die Rohstoffe für Handys und andere Geräte werden teilweise unter menschenunwürdigen Bedingungen in Bürgerkriegsgebieten gewonnen. Dabei spielen Mode und Technik eine größere Rolle als die Haltbarkeit oder der Preis. Muss es wirklich immer ein Neues sein?

BOwusst Flyer als PDF